Was ist Tai-Jitsu?

Tai-Jitsu bedeuted “Körper Kunst” oder “Technik des Körpers” und ist eine effektive Selbstverteidigung die nicht nur einem Stil stur folgt.Bei uns wird Tai-Jitsu in der Modernen Form trainiert. Dabei werden nur in der Praxis wirkungsvoll funktionierende Techniken aus vielen Stilen übernommen wie z.B. Shaolin- KungFu / Karate / Judo / Aikido / Kyusho- Jitsu. Modern TaiJitsu bedeutet die individuelle Anpassung der Techniken an den Angreifenden sowie den anderen Gegebenheiten (Ort, Zeit, mehrere Gegner, Waffen usw.) und beinhaltet Wissen über die Anatomie des Menschen, die Position von Nerven- und Energiepunkten und ermöglicht so sich auch aus scheinbar ausweglosen Situationen zu befreien. Wir trainieren nach dem Grundsatz: “Aus der Praxis für die Praxis.

Philosophie

Ziel des Tai-Jitsu ist es, einen Angreifer – ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht – möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Unabhängig von Alter, Größe, körperlicher Statur und Verfassung werden individuelle Techniken angewendet. Dabei wird nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet, sondern nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ die Kraft des Angreifers gegen ihn selbst umlenken. Angreifer werden sich immer wieder kleinere, schwächere Menschen als Ziel für ihre Aggressionen suchen. Durch zielstrebiges und selbstbewußtes Auftreten eröffnet sich in vielen Situationen die Möglichkeit, diese "gewaltfrei" zu lösen.

Training

Kinder: Donnerstags 18:30 - 19:30 Uhr Erwachsene: Donnerstags 19:30 - 21:00 Uhr Freitags 19:00 - 21:00 Uhr Ort: Sporthalle der Grundschule Bansin Schulstraße 3, 17429 Bansin Ein Probetraining ist zu unseren Trainingszeiten möglich. Dabei erhältst du einen Einblick in den Trainingsablauf und lernst einfache Tai-Jitsu Techniken. Außerdem kannst du dann deine Fragen an die anderen Schüler oder den Trainer richten.

Notwehr

Kampfsport wird in erster Linie betrieben um den eigenen Körper zu trainieren, ihn beherrschen zu lernen und im Ernstfall sich selbst oder auch andere, sowie sein Eigentum vor gegenwärtiger und rechtswidriger Einwirkung Dritter zu schützen. Notwehr ist eine verhältnismäßig durchgeführte Abwehrhandlung gegen einen Angriff und gilt als Rechtfertigungsgrund. Notwehrrechte sind kein Freischein. Im Falle eines Rechtsstreites entscheidet nicht die eigene, subjektive Meinung, sondern die des Staatsanwaltes.

Gradierungen

Das Kyu/Dan-Graduierungssystem entstand in Japan gegen Ende des 17. Jahrhunderts, das Spiel Go war der Ursprung. Anhand der unterschiedlichen Ränge wurde die Vorgabe für den schwächeren Spieler bestimmt. Erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde es von Kanō Jigorō modifiziert und in die japanischen Kampfkunst übernommen. Kyu-Grade, auch als Schülergrade bekannt, der japanische Begriff ist Mudansha, was soviel bedeuted wie „Person ohne Dan“. Der Begriff Mudansha setzt sich wie folgt zusammen: mu = nicht, nichts / dan = Rang im Budo / sha = Person, jemand.

Kata

Eine Kata im Tai-Jitsu ist – wie in anderen japanischen Kampfsportarten auch – eine Übungsform. Es werden festgelegte Technikabläufe gegen imaginäre bzw. reale Gegner trainiert, was dazu dienen soll die eigene Technik zu verbessern, sowie Abläufe zu automatisieren. Tori und Uke sind Bezeichnungen für Angreifer und Verteidiger. Im Tai-Jitsu gibt es folgende 5 Kata: Tai-jitsu Kata Shodan Tai-jitsu Kata Nidan Tai-jitsu Kata Sandan Tai-jitsu Kata Yodan Tai-jitsu Kata Godan
Tai-Jitsu / Jiu-Jitsu Bansin e.V.

Tai-Jitsu

Trainer & Vorstand

Trainer

Johannes Friedrich 9. Dan Tai-Jitsu / Jiu-Jitsu Claas Ulbrich 1. Dan Tai-Jitsu / Jiu-Jitsu

Vorstand

1.Vorsitzender: Claas Ulbrich 2. Vorsitzender: Stephan Grundmann Kassenwart: Carita Ulbrich

Kontakt

Tai-Jitsu Dojo Bansin e.V. Claas Ulbrich 17429 Bansin, Gothenweg 8 Tel. 038378-34439

Was ist Tai-Jitsu?

Tai-Jitsu bedeuted “Körper Kunst” oder “Technik des Körpers” und ist eine effektive Selbstverteidigung die nicht nur einem Stil stur folgt.Bei uns wird Tai-Jitsu in der Modernen Form trainiert. Dabei werden nur in der Praxis wirkungsvoll funktionierende Techniken aus vielen Stilen übernommen wie z.B. Shaolin- KungFu / Karate / Judo / Aikido / Kyusho- Jitsu. Modern TaiJitsu bedeutet die individuelle Anpassung der Techniken an den Angreifenden sowie den anderen Gegebenheiten (Ort, Zeit, mehrere Gegner, Waffen usw.) und beinhaltet Wissen über die Anatomie des Menschen, die Position von Nerven- und Energiepunkten und ermöglicht so sich auch aus scheinbar ausweglosen Situationen zu befreien. Wir trainieren nach dem Grundsatz: “Aus der Praxis für die Praxis.

Philosophie

Ziel des Tai-Jitsu ist es, einen Angreifer – ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht – möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Unabhängig von Alter, Größe, körperlicher Statur und Verfassung werden individuelle Techniken angewendet. Dabei wird nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet, sondern nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ die Kraft des Angreifers gegen ihn selbst umlenken. Angreifer werden sich immer wieder kleinere, schwächere Menschen als Ziel für ihre Aggressionen suchen. Durch zielstrebiges und selbstbewußtes Auftreten eröffnet sich in vielen Situationen die Möglichkeit, diese "gewaltfrei" zu lösen.

Training

Kinder: Donnerstags 18:30 - 19:30 Uhr Erwachsene: Donnerstags 19:30 - 21:00 Uhr Freitags 19:00 - 21:00 Uhr Ort: Sporthalle der Grundschule Bansin Schulstraße 3, 17429 Bansin Ein Probetraining ist zu unseren Trainingszeiten möglich. Dabei erhältst du einen Einblick in den Trainingsablauf und lernst einfache Tai-Jitsu Techniken. Außerdem kannst du dann deine Fragen an die anderen Schüler oder den Trainer richten.

Notwehr

Kampfsport wird in erster Linie betrieben um den eigenen Körper zu trainieren, ihn beherrschen zu lernen und im Ernstfall sich selbst oder auch andere, sowie sein Eigentum vor gegenwärtiger und rechtswidriger Einwirkung Dritter zu schützen. Notwehr ist eine verhältnismäßig durchgeführte Abwehrhandlung gegen einen Angriff und gilt als Rechtfertigungsgrund. Notwehrrechte sind kein Freischein. Im Falle eines Rechtsstreites entscheidet nicht die eigene, subjektive Meinung, sondern die des Staatsanwaltes.

Gradierungen

Das Kyu/Dan-Graduierungssystem entstand in Japan gegen Ende des 17. Jahrhunderts, das Spiel Go war der Ursprung. Anhand der unterschiedlichen Ränge wurde die Vorgabe für den schwächeren Spieler bestimmt. Erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde es von Kanō Jigorō modifiziert und in die japanischen Kampfkunst übernommen. Kyu-Grade, auch als Schülergrade bekannt, der japanische Begriff ist Mudansha, was soviel bedeuted wie „Person ohne Dan“. Der Begriff Mudansha setzt sich wie folgt zusammen: mu = nicht, nichts / dan = Rang im Budo / sha = Person, jemand.

Kata

Eine Kata im Tai-Jitsu ist – wie in anderen japanischen Kampfsportarten auch – eine Übungsform. Es werden festgelegte Technikabläufe gegen imaginäre bzw. reale Gegner trainiert, was dazu dienen soll die eigene Technik zu verbessern, sowie Abläufe zu automatisieren. Tori und Uke sind Bezeichnungen für Angreifer und Verteidiger. Im Tai-Jitsu gibt es folgende 5 Kata: Tai-jitsu Kata Shodan Tai-jitsu Kata Nidan Tai-jitsu Kata Sandan Tai-jitsu Kata Yodan Tai-jitsu Kata Godan

Trainer &

Vorstand

Tai-Jitsu

Tai-Jitsu Tai-Jitsu Training Training

Trainer

Johannes Friedrich 9. Dan Tai-Jitsu / Jiu-Jitsu Claas Ulbrich 1. Dan Tai-Jitsu / Jiu-Jitsu

Vorstand

1.Vorsitzender: Claas Ulbrich 2. Vorsitzender: Stephan Grundmann Kassenwart: Carita Ulbrich

Kontakt

Tai-Jitsu Dojo Bansin e.V. Claas Ulbrich 17429 Bansin, Gothenweg 8 Tel. 038378-34439
 Tai-Jitsu / Jiu-Jitsu Bansin e.V.
Tai-Jitsu / Jiu-Jitsu Bansin e.V.